SMM 5. Runde vom 30.6.2018: Erste Niederlage

Spiez (Ø 1875) – Kirchberg (Ø 1907) 3,5 – 2,5
Peter Nyffeler (1958) – Markus Martig (2065) 1/2
Stephan Bachofner (1851) – M’hamed Heniche (1905) 1/2
Rudolf Thomann (2053) – Reto Marti (1951) 1-0
Peter Trachsel (1814) – René Tanner (1916) 0-1
Samuel Sidler (1816) – René Weber (1789) 1-0
Hannelore Svendsen (1755) – Henryk Zmyslowski (1816) 1/2

Nun hat es uns erwischt und wir mussten in Spiez die erste Niederlage dieser Saison einstecken. Weil wir an 4 Brettern ELO-mässig mehr oder weniger Vorteil hatten, muss unsere Leistung als ungenügend qualifiziert werden.
Küsu machte schnell und wohl auch gerechtfertigt remis. René Tanner spielte gut und gewann. Henryk stand vermutlich besser, konnte aber trotzdem nicht gewinnen. Ich verlor im Mittelspiel eine Figur, die mir mein Gegner später grosszügig wieder zurückgab. Ein solches Geschenk konnte ich natürlich nicht gut annehmen und gab es deshalb ein paar Züge später wieder zurück. Reto musste gegen den stärksten Spiezer antreten und fühlte sich gesundheitlich nicht gut, was folgerichtig in einer Niederlage mündete. M’hamed konnte seine leicht vorteilhafte Stellung auch nicht in einen Sieg verdichten.
Dass wir dann am Schluss auch noch fast alle vergassen, unsere Getränke zu bezahlen, passt bestens zu diesem missglückten Samstagnachmittag.
René Weber