SGM 22.2.2020 1. Regionalliga

Kirchberg 2 (Ø 1851) – Trümmerfeld 1 (Ø 1901) 3-3

Ramon Stucki (1954) – Mosko Günsberger (2053) 1/2
Kaspar Stucki (2054) – Mario Vasilakis (1566) 1-0
Matthew Haldimann (1746) – Tomislav Damjanovic (1960) 0-1
M’hamed Heniche (1921) – Peter Polanyi (1986) 1/2
Raphael Scheidegger (1659) – Bernd Sperzel (1885) 1/2
René Weber (1769) – Franz Meier (1954) 1/2

Der etwas überraschende Punktgewinn – immerhin waren wir an fünf Brettern elomässig zum Teil deutlich schwächer – hatte zwei Gründe: Einerseits musste unser Gegner wegen diverser Abwesenheiten ersatzgeschwächt antreten, andererseits trafen die Spieler wegen Staus auf der Autobahn erst kurz vor 15.00 Uhr in Kirchberg ein und hatten so einen grossen Nachteil bezüglich Bedenkzeit. Weil wir uns dadurch etwas intensiver in die Partien vertiefen konnten, führte dies zu recht problemlosen Remisen von Ramon, Raphael, M’hamed und mir.
Matthew krankte an einem unentwickelten Läufer und verlor. Unser stärkster Spieler Kaspar erhielt den schwächsten des Gegners vorgesetzt. Dieser gab in der Eröffnung zwei Figuren gegen einen Turm und verlor später eine weitere Figur. Obwohl er noch lange weiterspielte, war die Lage natürlich aussichtslos.
Mit diesem Punkt haben wir einen grossen Schritt Richtung Ligaerhalt gemacht; diesen je nach Ergebnis der Badener vielleicht sogar schon geschafft.

René Weber, stv. Mannschaftsleiter